iPhone 5: Verkaufsrekord und Verarbeitungsprobleme?

Abgelegt unter iPhone & iPod von Rene am 25.09.2012

Gestern hat Apple in einer Pressemitteilung verkündet, am ersten Wochenende über fünf Millionen iPhone 5 verkauft zu haben. Und das, obwohl das Apple-Smartphone bislang nur in den USA, Deutschland, Australien, Frankreich, Großbritannien, Hong Kong, Japan, Kanada und Singapur erhältlich ist.

Noch am ersten Tag des Verkaufsstarts kamen die Gerüchte auf, dass es große Verarbeitungsprobleme gibt und die iPhones schon nach kurzer Zeit Abnutzungserscheinungen zeigen. Doch wie viel von diesen Gerüchten kann man glauben?

“Die Nachfrage nach dem iPhone 5 ist unglaublich und wir arbeiten hart daran, jedem Kunden, der eines haben möchte, es so schnell als möglich in die Hand zu geben”, sagt Tim Cook, CEO von Apple. “Während der ursprüngliche Vorrat ausverkauft ist, erhalten die Verkaufsstellen regelmäßig weitere Lieferungen und Kunden können weiterhin online bestellen und erfahren ein erwartetes Lieferdatum. Wir bedanken uns für die Geduld und arbeiten unter Hochdruck daran, genug iPhone 5 für jedermann herzustellen.”

Das Warten lohnt sich unter Umständen allerdings, da es bei den aktuell ausgelieferten Geräten wohl ein paar Schönheitsfehler gibt. Im Internet kursieren bereits viele Bilder von iPhone 5 Geräten, die bereits mit einer Macke aus der Verpackung kamen. Genauso viele Meldungen bestätigen aber, dass es keine Verarbeitungsprobleme beim neuen iPhone gibt. So scheint nur ein Teil der produzierten Geräte betroffen zu sein – und sollte man das Pech haben, eines dieser Geräte gekauft zu haben, sollte der Support von Apple einen problemlosen Austausch ermöglichen.

Jedenfalls soll die Kratzfestigkeit des neuen iPhone 5 nicht so gut sein, wie die seines Vorgängers. Hier das erste “Scratch Test” Video:


Genau wissen werden wir das alles wohl erst, wenn man umfangreiche Apple Tipps und die ersten Tests zum iPhone 5 im Internet findet. Man darf also gespannt sein…

Kommentare:

Kommentar schreiben





Tags